Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wallbach

n Hartha, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1969: eingemeindet nach Hartha (1)

Siedlungsform und Gemarkung

einseitiges Waldhufendorf, Waldhufen, 299 ha

Bevölkerung

1548/52: 16 besessene(r) Mann, 29 Inwohner, 12 ½ Hufen, 1748/64: 17 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 10 Häusler, 12 Hufen je 20-28 Scheffel, 1834: 263, 1871: 268, 1890: 252, 1910: 296, 1925: 297, 1939: 384, 1946: 482, 1950: 441, 1964: 350,

1925: Ev.-luth. 287, 1925: Kath. 4, 1925: andere 6,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Podelwitz, 1764: Rittergut Podelwitz, 1764: Anteil Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Gersdorf bei Leisnig gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gersdorf

Ortsnamenformen

1278: Waltbach , 1378: Waltbach , 1403: Walpach , 1447: Walpach , 1516: Wallpach , 1825: Wallbach, auch Walpach , 1875: Wallbach (Walbach) ,

Literatur


51.12027778 12.95583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas