Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wartha (2) | Stróža

n Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1995: neu gebildet mit Groß Särchen und Koblenz zu Landgemeinde Knappensee
01.01.2005: Landgemeinde Knappensee aufgelöst*
01.01.2005: umgegliedert nach Königswartha*

Ortsadel, Herrengüter
1557 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Platzdorf, gelängeähnliche Streifen- u. Gutsblockflur, 882 ha

Bevölkerung

1777: 6 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 12 Häusler, 2 Wüstungen, 1825: 224, 1871: 311, 1885: 294, 1905: 255, 1925: 296, 1939: 335, 1946: 373, 1950: 452, 1964: 420, 1990: 435,

1925: Ev.-luth. 257, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1557: Rittergut Wartha, 1777: Rittergut Wartha,

Kirchliche Organisation:

nach Königswartha gepfarrt [1565] u. 1930, gastweise nach Groß Särchen 1860 - 2001 zu Kirchgemeinde Königswartha

Ortsnamenformen

1374/82: Petrus, Petir von der Warte , 1419: Warte , 1557: Wartthe , 1614: Warthe , 1732: Warthe , 1791: Wartha ,

Literatur


51.35027778 14.32611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas