Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Weißig (1) | Wysoka

sö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Soritz
1950: gehörig zu Rachlau (1)
1974: gehörig zu Kubschütz

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Blockflur, 64 ha

Bevölkerung

1547: 5 besessene(r) Mann, 1777: 2 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 2 Häusler, 1834: 33, 1871: 31, 1890: 38, 1910: 38, 1925: 42,

1925: Ev.-luth. 42,

Grundherrschaft

1547: Rat zu Bautzen, 1777: Rat zu Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1840, seit 1866 nach Hochkirch, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hochkirch

Ortsnamenformen

1400 [1400]: Wysag (PN) , 1419: Weissag prope blesaw , 1437: Weysske , 1496: Weissag , 1519: Wissag prope Blesaw , 1534: Weissagk , 1550: Weissigk , 1631: Weißag , 1791: Weißig ,

Literatur


51.14527778 14.49916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas