Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Welsau

nw Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Zinna

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 691 ha

Bevölkerung

1551/52: 29 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 35 Inwohner, 29 Hufen, 1747: 19 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 4 Häusler, 34 Hufen, 1818: 237, 1880: 355, 1895: 291, 1910: 126, 1925: 318, 1939: 323, 1946: 532,

1925: Ev.-uniert 314, 1925: Kath. 2,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1552: Anteil Metzsch zu Torgau , 1552: Rat zu Dommitzsch, 1747: Anteil Amtsdorf , 1747: Anteil Rittergut Pülswerda, 1747: Anteil Rittergut Triestewitz,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Zinna (Archidiakonat Domdekanat, sedes Torgau/Mn) /

FilK von Zinna 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Welsau (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1251: Welsowe , 1257/82: soror Adleidis de Welsowe, Welsow , 1350: Welssow (LBFS 35) , 1428: Welsaw , 1529: Welß, Wels, Welße , 1551: Welsa , 1662: Wölsa, Welsau ,

Literatur

  • HONB, II 576
  • Dehio Sa, II 1062-1063

51.57666667 12.97444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas