Erzgebirgskreis SVG ToolTip

(†) Wernitzgrün

sö Markneukirchen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (14./15. Jh. zeitweilig wüst)
1999: eingemeindet nach Erlbach (2)


ältere Verfassungsverhältnisse
1378 : wüst
1466 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Tockengrün (?)

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Parzellen, 108 ha

Bevölkerung

1583: 5 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 1764: 4 besessene(r) Mann, 4 Scheffel, 1834: 208, 1871: 411, 1890: 557, 1910: 684, 1925: 693, 1939: 657, 1946: 698, 1950: 690, 1964: 531, 1990: 378,

1925: Ev.-luth. 686, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 5, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1583: Rittergut Erlbach, 1764: Rittergut Erlbach,

Kirchliche Organisation:

nach Erlbach gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Erlbach

Ortsnamenformen

1378: Wernhersgrune deserta (RDMM 130) , 1452: Wernßgrün , 1466: die Wustenunge gnant Wernitzgrune , 1533: Wernitzgrun , 1542: Wernuczgruhnn, Werneczgruhnn , 1582: Auff der Wörnitzgrun , 1634: auff der Wernetsgrün , 1752: Wernitzgrün (HOV) ,

Literatur

  • HONB, II 580

50.29 12.36666667

Karte

19136