Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wildschütz

ö Eilenburg, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Zusammenschluss mit Audenhain, Mockrehna, Schöna (1), Strelln und Wildenhain (2) zu Mockrehna

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 539 ha

Bevölkerung

1551: 18 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 15 Inwohner, 26 1/2 Hufen, 1747: 20 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 3 Häusler, 27 Hufen, 1818: 171, 1880: 244, 1895: 296, 1910: 370, 1925: 388, 1939: 472, 1946: 692, 1950: 668, 1964: 482, 1990: 418,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf Torgau, 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Schöna (Archidiakonat Domdekanat, sedes Torgau/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Wildschütz (Kirchenprovinz Sachsen); FilK Schöna 1529, 1816 u. 1925

Ortsnamenformen

1201: Wilsiz , 1254: Wiltschicz , 1350: Wiltschicz (LBFS 34) , 1378: Wilcschicz (RDMM 239) , 1397/98: Wiltschitz , 1505: Wiltzschwitz , 1534: Wiltschutz , 1551: Wilschwitz (LSR 340) , 1575: Wildewitz, Wildschitz, Wiltschwitz , 1768: Wildschütz ,

Literatur

  • HONB, II 597
  • Dehio Sa, II 1037-1038

51.47527778 12.85472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas