Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wittgensdorf (1)

sö Burgstädt, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Murschnitz
1999: eingemeindet nach Chemnitz

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Murschnitz 1254 ha

Bevölkerung

1551: 50 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 102 Inwohner, 1764: 45 besessene(r) Mann, 21 Gärtner, 101 Häusler, 25 Hufen je 32 Scheffel, 1834: 1847, 1871: 3449, 1890: 4813, 1910: 6258, 1925: 6535, 1939: 7051, 1946: 7350, 1950: 7171, 1964: 6236, 1990: 5108,

1834: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 5964, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 149, 1925: Juden 1, 1925: andere 418,

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1696: Rittergut Wittgensdorf, 1764: Rittergut Wittgensdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Chemnitz, sedes Chemnitz/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Wittgensdorf; eingepfarrt Murschnitz 1580 u. 1930

Ortsnamenformen

1404: Wittichendorff , 1448: Witchendorff , 1495: Witgendorff , 1500: Wittigendorff , 1517: Wy%ttgensdorff , 1598: Wittgensdorff , 1791: Wittchensdorf, od. Wittgensdf. , 1875: Wittgensdorf b. Limbach ,

Literatur

  • HONB, II 606
  • BKD Sa, 7, 60
  • Dehio Sa, II 1039
  • Grünberg, I 690-691

50.88138889 12.86916667

Karte

14101