Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Wohlbach

nö Adorf, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: vereinigt mit Hermsgrün zu Hermsgrün-Wohlbach
1994: gehörig zu Mühlental

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 354 ha

Bevölkerung

1583: 21 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 1764: 25 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 1 Hufe (= 30 Scheffel), 1834: 237, 1871: 259, 1890: 249, 1910: 229, 1925: 216, 1939: 180, 1946: 204, 1950: 190, 1964: 168,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 216,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1583: Rittergut Erlbach, 1583: Anteil Amtsdorf , 1764: Rittergut Wohlhausen,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Greiz/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1582 u. 1900, seit 1928 FilK von Marieney - 2001 zu Kirchgemeinde Marieney-Wohlbach, SK von Adorf; eingepfarrt Anteil Hermsgrün seit 1859, ebenso 1930

Ortsnamenformen

1405: Walpach , 1418: Walpach , 1420/40: Wolbach , 1466: Waltpach , 1506: Walbach , 1791: Wohlbach ,

Literatur

  • HONB, II 608-609
  • BKD Sa, 10, 32
  • Dehio Sa, II 1041-1042
  • Grünberg, I 691-692
  • Helbig, 59

50.34944444 12.29722222

Karte

19140