Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zöthain

sö Lommatzsch, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Wachtnitz
1994: gehörig zu Lommatzsch

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler u. Gassendorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 206 ha

Bevölkerung

1547/51: 12 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 13 Inwohner, 26 Hufen, 1764: 14 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 15½ Hufen je 20 Scheffel, 1834: 164, 1871: 199, 1890: 167, 1910: 177, 1925: 193,

1925: Ev.-luth. 193,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Domkapitel Meißen, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Lommatzsch gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lommatzsch-Neckanitz

Ortsnamenformen

1299: Cethen , 1308: Ceten , 1324: Zchetin , 1350: Zcetin , 1432: Czetan , 1547: Zethen , 1768: Zthayn ,

Literatur

  • HONB, II 653
  • HSt Sa, 375

51.18611111 13.33972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas