Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zaulsdorf

ö Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Tirschendorf
1994: gehörig zu Mühlental

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 352 ha

Bevölkerung

1557: 13 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 7 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 156, 1871: 170, 1890: 151, 1910: 184, 1925: 194, 1939: 172, 1946: 186, 1950: 185, 1964: 135,

1925: Ev.-luth. 191, 1925: Kath. 2, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Amtsdorf , 1542: Anteil Rittergut Tirpersdorf, 1542: Anteil Deutscher Ritterorden zu Plauen, 1542: Anteil Pfarre Oelsnitz, 1542: Anteil Rittergut Hartmannsgrün, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Tirpersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Oelsnitz gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Oelsnitz

Ortsnamenformen

1328: Zcaulastorf , 1378: Zclenstorf (RDMM 131) , 1414: Czawlstorff , 1441: Czawlesdorff , 1481: Zcaulistorff , 1542: Zaulsdorff ,

Literatur


50.42055556 12.23138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas