Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zeisholz

n Königsbrück, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1969: vereinigt mit Cosel zu Cosel-Zeisholz
1996: gehörig zu Schwepnitz

Ortsadel, Herrengüter
1777 : Vorwerk
1875 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gelänge- u. Gutsblockflur, 687 ha

Bevölkerung

1777: 7 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 11 Häusler, 1834: 190, 1871: 216, 1890: 193, 1910: 174, 1925: 175, 1939: 153, 1946: 158, 1950: 186, 1964: 182,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Standesherrschaft Königsbrück,

Kirchliche Organisation:

nach Hermsdorf (Kreis Hoyerswerda) gepfarrt [1530], 1825 u. 1930 - 2004 zu Kirchgemeinde Hermsdorf (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1455: Czisolt , 1525: Zeißholltz , 1584: Zeißholtz , 1590: Zeysa , 1658: Zeißholtz , 1791: Deutsch Zeißholz , 1875: Zeißholz (Zeisholz) ,

Literatur


51.36944444 13.89916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas