Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zitzschen

w Zwenkau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Großdalzig
1993: gehörig zu Zwenkau

Siedlungsform und Gemarkung

Gassengruppendorf, Gewannflur, 533 ha

Bevölkerung

1765: 42 besessene(r) Mann, 7 3/4 Hufen, 1818: 275, 1880: 362, 1895: 362, 1910: 597, 1925: 671, 1939: 718, 1946: 843, 1950: 892, 1964: 731,

1925: Kath. 3, 1925: Ev.-uniert 658, 1925: andere 3,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1556: Andreas Pflug , 1765: Rittergut Eythra,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Großdalzig (Archidiakonat Keuschberg/Mr) /

FilK von Großdalzig 1540 u. 1816, Pfarrkirche(n) 1925 - 2001 Kirchgemeinde Zitzschen (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1277: Chitsin , 1322: Citzin , 1344: Cziczsin , 1431: Czitzschin (LBFS Bose 9 b) , 1459: Czitzschen , 1501: Zschitzschenn , 1562: Czitzschen , 1750 (um 1750): Zitschen , 1791: Zitzschen, Zzschen ,

Literatur

  • HONB, II 646
  • Dehio Sa, II 1076

51.22 12.26694444

Karte

31030