Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschettgau

w Eilenburg, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Kospa
1965: gehörig zu Kospa-Pressen
1997: gehörig zu Eilenburg

Ortsadel, Herrengüter
1356 : Herrensitz(?)
1606 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Gewannflur, 298 ha

Bevölkerung

1551: 14 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1747: 15 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 18 Hufen, 1818: 110, 1880: 168, 1895: 159, 1910: 198, 1925: 206, 1939: 178, 1946: 275,

1925: Ev.-uniert 205, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Gruna, 1747: Rittergut Zschepplin,

Kirchliche Organisation:

nach Eilenburg (Bergkirche St. Marien) gepfarrt 1529, nach Behlitz gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Behlitz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Zcetkow (LBFS 12) , 1356: Fridericus de Zcetkowe , 1378: Czetkaw , 1443: Zcetkaw , 1464: Zschetko , 1529: Tschletka (Vis.) , 1753: Zschettga ,

Literatur


51.46111111 12.55277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas