Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschockau (2) († zeitweilige Wüstung)

sw Treuen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf (im 15. Jh. zeitweilig wüst) Landgemeinde mit Anteil Ortsteil Harzberg
1934: eingemeindet nach Mechelgrün
1996: gehörig zu Neuensalz


ältere Verfassungsverhältnisse
1418 : wüst
1421 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 387 ha

Bevölkerung

1549: 13 besessene(r) Mann, 1764: 19 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 2 1/5 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 162, 1871: 250, 1890: 219, 1910: 191, 1925: 217,

1925: Ev.-luth. 213, 1925: Kath. 1, 1925: andere 3,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1549: Rittergut Mechelgrün obern u. untern Teils, 1764: Rittergut Mechelgrün obern u. untern Teils,

Kirchliche Organisation:

nach Theuma gepfarrt 1578 u. 1930

Ortsnamenformen

1267: Schacowe , 1418: ein wustunge Schacka, die wustung Schacke , 1421: die wustung czum Schacken , 1493: Schacka , 1506: Zcschogka , 1545: Zschockaw , 1578: Zschocka , 1791: Zschockau , 1875: Zschockau b. Plauen ,

Literatur


50.49 12.25555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas