Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschopau | Stadt

s Augustusburg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Stadt mit Schloss Wildeck
1999: Krumhermersdorf eingemeindet
01.07.2006: 1,7872 ha und 16 Einwohner teilausgegliedert nach Amtsberg*


ältere Verfassungsverhältnisse
1292 : civitas
1299 : Burgmannen
1414 : sloß und stad
1551 : Stadt
1791 : accisbare Stadt

Ortsadel, Herrengüter
1875: : 2 Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

teils gitterförmige, teils unregelmäßige Stadtanlage, Waldhufen, 797 ha

Bevölkerung

1551: 237 besessene(r) Mann, 43 Inwohner, 13 Hufen, 1748: 480 besessene(r) Mann, 13 Hufen, 1834: 3764, 1871: 7877, 1890: 7441, 1910: 6732, 1925: 7455, 1939: 8857, 1946: 8983, 1950: 9994, 1964: 10291, 1990: 12867, 2000: 12471,

1834: Kath. 24, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 7074, 1925: Ref. 9, 1925: Kath. 84, 1925: Juden 20, 1925: andere 268,

Grundherrschaft

1551: Amtsstadt , 1590: Rat der Stadt , 1764: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Zschillen/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Zschopau mit SK Weißbach; eingepfarrt Gornau u. Witzschdorf 1539 u. 1930, Poschendorf (Schlößchen) 1752 u. 1930; FilK Dittmannsdorf seit 1929; Nebenkirche Witzschdorf seit 1898. -- römisch-katholisch Pfarrvikarie von Annaberg seit 1951 - 2002 Pfarrkirche(n)

Ortsnamenformen

1286: Scha[pe] , 1291: Heinricus dictus de Schapa (CDS II 12, 46) , 1292: Schape , 1297: Heinrich von der Schape , 1350: dy Schape , 1378: Scape (RDMM 291) , 1392: Czappe (CDS I B 1, 435) , 1406: Czschope , 1414: Tsczhope , 1429: Czschape (CDS II 6, 105) , 1452: Zcschope , 1485: Zschapaw , 1495: Zschobe, Tschopp (HOV) , 1533: Zschoppen (HOV) , 1539: Zschoppa , 1540: Zschopaw ,

Literatur

  • HONB, II 668-669
  • HSt Sa, 378-379
  • BKD Sa, 6, 87-88
  • Dehio Sa, II 1069-1071
  • DStB, II 242-243
  • LexStWapp, 505-506
  • Grünberg, I 715-717
  • Helbig, 68, 332

50.74722222 13.06972222

Karte

15084