Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kaitz

s Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1921: eingemeindet nach Dresden

Ortsadel, Herrengüter
1206 : Herrensitz
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut
1875 : Amtslehngut
1912 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Blockflur, 113 ha

Bevölkerung

1547/51: 6 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 8½ Hufen, 1764: 5 besessene(r) Mann, 15 Häusler, 9 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 288, 1871: 439, 1890: 965, 1910: 1424,

1834: Kath. 4,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Rittergut Scharfenberg, 1696: Rittergut Kaitz, 1764: Rittergut Kaitz,

Kirchliche Organisation:

nach Dresden (Frauenkirche) gepfarrt bis 1670, seitdem nach Leubnitz, 1930 ebenso - 2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Leubnitz-Neuostra

Ortsnamenformen

1206: Burchardus de Kiz , 1350: Kicz , 1378: Kytz (RDMM 258) , 1408: Kyczsch , 1445/47: Keicz , 1495: Keytz , 1656: Kaiz , 1752: Keyditz (HOV) , 1791: Kaitz ,

Literatur

  • HONB, I 466
  • BKD Sa, 24, 46

51.01472222 13.72916667

Karte

8095