Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naußlitz (1)

sw Dresden, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1903: eingemeindet nach Dresden

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, gewannähnliche Blockflur, 129 ha

Bevölkerung

1547/52: 12 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 16 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 16 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 126, 1871: 243, 1890: 1468,

1834: Kath. 1,

Grundherrschaft

1552: Domstift Meißen, 1590: Prok.-Amtsdorf , 1764: Prok.-Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Pesterwitz gepfarrt 1547, nach Dresden 1837, seit 1891 nach Löbtau - 2001 zu Kirchgemeinde Frieden u. Hoffnung Dresden

Ortsnamenformen

1144: Nuendorf iuxta Deltsan , 1311: Nuzadeliz , 1350: Nusedelicz , 1378: Nuzsedelicz (RDMM 266) , 1445/47: Nußlicz , 1529: Nawselwitz , 1547: Nauselitz , 1547: Naueschitz (HOV) , 1590: Naußlitz (HOV) , 1875: Naußlitz b. Dresden (Nauslitz) ,

Literatur


51.03777778 13.68916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas