Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Oetzsch (1)

s Leipzig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Raschwitz
1915: vereinigt mit Markkleeberg zu Oetzsch-Markkleeberg
1934: nach Umbenennung der Landgemeinde gehörig zu Stadt Markkleeberg

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur, 115 ha

Bevölkerung

1551: 9 besessene(r) Mann, 2 Inwohner, 1764: 9 besessene(r) Mann, 4½ Hufen je 12 Acker, 1834: 88, 1871: 196, 1890: 659, 1910: 4785,

1925: Ev.-luth. 4671, 1925: Ref. 54, 1925: Kath. 109, 1925: Juden 27, 1925: andere 574,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Großstädteln, 1696: Rittergut Großstädteln, 1764: Rittergut Großstädteln,

Kirchliche Organisation:

nach Gautzsch gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Markkleeberg (West)

Ortsnamenformen

1316: Euschiz , 1324: Euschitz , 1378: Oiczicz (RDMM 163) , 1522: Aidschitz , 1541: Euschytz , 1551: Otschitz , 1606: Oetzsch , 1875: Oetzsch b. Leipzig ,

Literatur


51.28305556 12.37361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas