Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Quohren (1)

nö Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1971: eingemeindet nach Kreischa (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 447 ha

Bevölkerung

1564: 27 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 1764: 32 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 4 Häusler, 19¼ Hufen je 18 Scheffel, 1834: 334, 1871: 424, 1890: 472, 1910: 416, 1925: 424, 1939: 435, 1946: 530, 1950: 544, 1964: 408,

1925: Ev.-luth. 416, 1925: andere 8,

Grundherrschaft

1561: Rat zu Dresden, 1590: Amtsdorf , 1696: Rittergut Zscheckwitz, 1764: Rittergut Zscheckwitz,

Kirchliche Organisation:

nach Possendorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Possendorf

Ortsnamenformen

1350: Tworne , 1378: Tworne apud Krizsow (RDMM 268) , 1396: das dorff czu der Tworne , 1445/47: Tworne , 1479: Qworn , 1539: Quorenn (HOV) , 1647: Kohren (HOV) , 1791: Quohren ,

Literatur


50.94694444 13.72333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas