Erzgebirgskreis SVG ToolTip

(†) Rossendorf

nö Pillnitz, Kreisfr. Stadt Dresden

Verfassung

Ortswüstung (Wüstungsflur Rottendorf bis 19. Jh., Waldhufen, unter Rossendorf, Groß- und Kleinerkmannsdorf aufgeteilt) > Einzelgut Rossendorf > Ortsteil von Eschdorf (1875)
1994: gehörig zu Schönfeld-Weißig
1999: gehörig zu Dresden


ältere Verfassungsverhältnisse
1350 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1429 : Vorwerk
1547 : Vorwerk
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut
1791 : Vorwerk

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Rottendorf

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblöcke, 76 ha

Bevölkerung

1834: 14, 1871: 38, 1890: 36,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1696: Rittergut Rossendorf, 1764: Rittergut Rossendorf,

Kirchliche Organisation:

nach Eschdorf gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Eschdorf

Ortsnamenformen

1350: villa Roslendorf desolata, Roslawendorf , 1429: Rossendorf , 1440: Rosindorf , 1442: Rossindorf , 1515: Roßendorf , 1551: Ruppendorfer güter , 1735: Roppendorf , 1791: Roßendorf , 1833: Rottendorf, eine Wüstung , 1875: Rossendorf , FN:: Rottendorfer Fluren (1836) ,

Literatur

  • HONB, II 309 (Nr. 2)

51.05444444 13.93527778

Karte

11209