Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stein (3)

n Burgstädt, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Rabenberg (1)
1999: eingemeindet nach Königshain-Wiederau , seitdem Gemeindeteil Stein

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 369 ha

Bevölkerung

1551: 26 besessene(r) Mann, 43 Inwohner, 1764: 46 besessene(r) Mann, 12 Häusler, 13 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 467, 1871: 744, 1890: 831, 1910: 830, 1925: 869, 1939: 896, 1946: 1085, 1950: 978, 1964: 824, 1990: 579,

1925: Ev.-luth. 858, 1925: Kath. 6, 1925: andere 5,

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Wiederau gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Wiederau

Ortsnamenformen

1489: Stain , 1539: Stengenn (HOV) , 1551: Stain (HOV) , 1634: Stein , 1875: Stein b. Burgstädt , bis 1999: Stein i. Chemnitztal ,

Literatur

  • HONB, II 453-454

50.95555556 12.81388889

Karte

6141