Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Triebel, Ober-

s Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: vereinigt mit Untertriebel zu Triebel/Vogtl.

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 418 ha

Bevölkerung

1542: 10 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 1764: 16 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 1 2/3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 191, 1871: 267, 1890: 220, 1910: 203, 1925: 213, 1939: 203, 1946: 241,

1925: Ev.-luth. 213,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Amtsdorf , 1542: Anteil Rittergut Lauterbach, 1542: Anteil Rittergut Brambach, 1542: Anteil Rittergut Geilsdorf, 1542: Anteil Rittergut Leubnitz, 1542: Anteil Pfarre Untertriebel, 1606: Anteil Rittergut Brambach, 1606: Anteil Rittergut Bösenbrunn, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Lauterbach, 1764: Anteil Rittergut Bösenbrunn, 1764: Anteil Rittergut Eichigt, 1764: Anteil Rittergut Planschwitz, 1764: Anteil Rittergut Dröda,

Kirchliche Organisation:

nach Untertriebel gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Triebel-Posseck-Sachsgrün

Ortsnamenformen

1303: Trybl , 1328: Tribel , 1378: Uberntrybel (RDMM 131) , 1380: Triebel , 1397: Tribil , 1444: beden Trebiln , 1445: Tribel , 1467: Obern Triebel ,

Literatur


50.35305556 12.135

Karte

19129