Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Zschornau (2) | Čornow

n Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: vereinigt mit Schiedel (1) zu Zschornau-Schiedel
1999: gehörig zu Kamenz

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gelängeflur, 517 ha

Bevölkerung

1777: 14 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 13 Häusler, 1834: 218, 1871: 243, 1890: 268, 1910: 277, 1925: 280, 1939: 286, 1946: 272, 1950: 308, 1964: 271,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 271, 1925: Kath. 5, 1925: andere 4,

Grundherrschaft

1553: Domstift Bautzen, 1777: Domstift Bautzen, 1777: Anteil Landvogtei Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Kamenz gepfarrt 1542 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kamenz. -- ev. nach Spittel gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

1225: Tschorne , 1374/82: Czorne , 1419: Czornaw , 1476: Tzschornaw , 1553: tzur Czorne , 1572: Zornaw , 1791: Tzschornau , 1875: Zschornau (Tschornau) ,

Literatur

  • HONB, II 672
  • BKD Sa, 35, 337

51.30333333 14.12611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas