Hartha, Alt- † (Wüstung)

s Hainichen, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

vermeintliche Wüstung bei Langenstriegis, Bockendorf und Schönerstadt; der Ort wurde bereits 1385 von den Bewohnern von Langenstriegis als wüste Holzmark genutzt; Zusatz Alt- differenzierend gegenüber Hartha (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:


Ortsnamenformen

1385: zu Stregus gehöriges Holz, die Harte genannt (AZR 482) , FN:: die Wüstung (19. Jh.) (OB) ,

Literatur


0 0



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Kurort Hartha
(25.05.2005)
Ortsansicht in Kurort Hartha
(25.05.2005)
Wappen von Hartha
(ohne Angabe)
Pyramide aus Hartha
(1951)
Pyramide aus Hartha
(1951)
Postkarte "Kindererholungsheim - Kurort Hartha"
(1940 gelaufen)
Wappen von Hartha
(ohne Angabe)
Trachtendarstellung
(1953)
Ortsansicht in Kurort Hartha
(25.05.2005)
Ortsansicht in Kurort Hartha
(25.05.2005)


weitere Fotos aus Hartha, Alt- im Bildarchiv