Sie sind hier:

Ammelshain

nö Naunhof, Lkr. Leipzig | 134m


51.2941° | 12.6355° TK25: 4741

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1552: Vorwerk ,
  • 1606: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Straßendorf Block- u. Streifenflur mit Gutsblöcken, 714 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 28 besessene(r) Mann, 26 Inwohner
  • 1764: 29 besessene(r) Mann, 39 Gärtner, 14 Hufen je 30 Acker
  • 1834: 307
  • 1871: 379
  • 1890: 431
  • 1910: 528
  • 1925: 572
  • 1939: 603
  • 1946: 885
  • 1950: 953
  • 1964: 874
  • 1990: 753

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 545
  • 1925: Römisch-Katholisch 14
  • 1925: andere 13

Verlinkungen

51.2941° | 12.6355° TK25: 4741

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1552: Rittergut Polenz
  • 1606: Rittergut Ammelshain
  • 1764: Rittergut Ammelshain

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Polenz (Archid. Grimma/Mr)
FilK von Polenz 1529 u. 1940 - 2001 KG Ammelshain, SK von Trebsen-Neichen

Ortsnamenformen

  • 1350: Ammulungeshain (LBFS)
  • 1358: Amelungishain
  • 1421: Amlungishain
  • 1446 - 48: Amelßhain
  • 1522: Amelshayn

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliges Schloss und Rittergut in Ammelshain (01.08.1998)
Ortsansicht in Ammelshain (7.10.2002)
Ortsansicht in Ammelshain (28.9.2002)
Wohnanlage im ehemaligen Rittergut Ammelshain (01.08.1998)

weitere Fotos aus Ammelshain im Bildarchiv