Sie sind hier:

Arnsfeld

ö Annaberg, Erzgebirgskreis | 596m


50.5772° | 13.1186° TK25: 5444

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Oberschaar (1) und Mittelschmiedeberg
  • 1999: Zusammenschluss mit Mildenau zu Mildenau

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf, mit Ortst. Waldhufen, 1161 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551/53: 63 besessene(r) Mann, 31 Inwohner, 24½ Hufen
  • 1764: mit Oberschaar 54 besessene(r) Mann, 17 Gärtner, 46 Häusler, 27¼ Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 1102
  • 1871: 1451
  • 1890: 1583
  • 1910: 1448
  • 1925: 1451
  • 1939: 1451
  • 1946: 1533
  • 1950: 1569
  • 1964: 1505
  • 1990: 1444

  • 1834: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1437
  • 1925: Römisch-Katholisch 5
  • 1925: andere 13

Verlinkungen

50.5772° | 13.1186° TK25: 5444

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf (Gotteskasten Wolkenstein)
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Grumbach (Archid. Chemnitz, sedes Wolkenstein/Mn)
PfK 1539 u. 1940 - 2001 KG Arnsfeld mit SK Steinbach; eingepfarrt Niederschmiedeberg 1539 u. 1930, Satzung 1539, bis 1584, Steinbach u. Oberschmiedeberg 1539, bis 1693, Oberschaar u. Mittelschmiedeberg 1840 u. 1930; FilK Grumbach 1539 u. 1840, bis 1843, Satzung 1584 bis 1693

Ortsnamenformen

  • 1495: Arnßfelt (BtMatr. Mei. 21)
  • 1550: Arnsfeldt
  • 1699: Arenßfeld
  • 1791: Arnsfeld

Literatur

  • HONB , I 23-24
  • BKD Sa , 4, 53
  • Dehio Sa , II 23
  • Grünberg , I 15-16

Verlinkungen