Bärenstein (3)

w Jöhstadt, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf (1. Hälfte 16. Jh. neu angelegt) Landgemeinde mit Ortsteil Kühberg (1875)
1896: Stahlberg eingemeindet
01.12.2008: streicht Gemeindeteil Kühberg*
streicht Gemeindeteil Niederschlag*


ältere Verfassungsverhältnisse
1834 : Marktrechte

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Freigut
1820 : Freigut

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerreihen u. Streusiedlung, Block- u. Parzellenflur, 323 ha

Bevölkerung

1551: 5 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 1764: 64 Gärtner, 38 Häusler, 1834: 1157, 1871: 1675, 1890: 2262, 1910: 4394, 1925: 4317, 1939: 4158, 1946: 4232, 1950: 6460, 1964: 4251, 1990: 3004, 2000: 2973,

1834: Kath. 16, 1925: Ref. 4, 1925: Ev.-luth. 3698, 1925: Kath. 540, 1925: Juden 4, 1925: andere 71,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Hans Röling , 1696: Rat zu Annaberg, 1764: Rat zu Annaberg,

Kirchliche Organisation:

FilK von Königswalde bis 1657, seitdem Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Erlöser-Kirchgemeinde Bärenstein; eingepfarrt Niederschlag u. Stahlberg 1840 u. 1930. -- römisch-katholisch Lokalkaplanei seit 1919, Pfarrkirche(n) seit 1922, ebenso 2002

Ortsnamenformen

1525: am Pernstein , 1526 (um 1526): Baerenstein , 1531: am Bernsteyn , 1748: Bärenstein (HOV) , 1820: Kleinbärenstein (HOV) , 1875: Bärenstein b. Annaberg ,

Literatur

  • HONB, I 39
  • BKD Sa, 4, 53-54
  • Dehio Sa, II 59
  • Grünberg, I 27-28

50.49944444 13.02833333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortseingang von Bärenstein
(07.10.1994)
Schwibbogen in Bärenstein
(07.10.1994)
Kirche in Bärenstein
(07.10.1994)
Kirche in Bärenstein, Detail
(07.10.1994)
Wegweiser am Bärenstein
(17.08.00)
Ungenutztes Wohnhaus in Bärenstein
(07.10.1994)
Wappen von Bärenstein
(keine Angabe)