Brünlos

sö Stollberg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Zwönitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 735 ha

Bevölkerung

1552: 18 besessene(r) Mann, 42 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 23 Häusler, 8¼ Hufen, 1834: 549, 1871: 954, 1890: 1401, 1910: 1444, 1925: 1443, 1939: 1776, 1946: 1888, 1950: 1932, 1964: 1677, 1990: 1356,

1925: Ev.-luth. 1300, 1925: Kath. 27, 1925: andere 116,

Grundherrschaft

1552: Rittergut Stollberg, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Stollberg (Archidiakonat Chemnitz, sedes Stollberg/Mn) /

FilK von Stollberg 1539 u. 1840, seit 1893 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Brünlos

Ortsnamenformen

1460: Prnlis , 1478: Brunlos , 1486: Brunlis , 1540: Brunloß , 1555: Brunenloß , 1591: Brünles , 1791: Brunnloß, oder Brnlaß , 1875: Brünlos (Brünloß) ,

Literatur

  • HONB, I 120
  • BKD Sa, 7, 6-7
  • Dehio Sa, II 96
  • Grünberg, I 67

50.68472222 12.81611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Teil eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Weihnachtsberg aus Brünlos
(00.08.1956)
Stiftwalze eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Detail eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Stiftwalze eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Teil eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Mechanik eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Teil eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Teil eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)
Teil eines Weihnachtsberges aus Brünlos
(00.08.1956)


weitere Fotos aus Brünlos im Bildarchiv