Sie sind hier:

Bucha

nö Dahlen, Lkr. Nordsachsen | 135m


51.388° | 13.0408° TK25: 4644

Verfassung

Dorf, Landgemeinde

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf teilweise parzelliert, 419 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 17 besessene(r) Mann, 20 Inwohner
  • 1764: 15 besessene(r) Mann, 17 Häusler, 16¼ Hufen je 8-18 Scheffel
  • 1834: 280
  • 1871: 320
  • 1890: 344
  • 1910: 275
  • 1925: 267
  • 1939: 244
  • 1946: 409
  • 1950: 612
  • 1964: 498
  • 1990: 405

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 263
  • 1925: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: andere 2

Verlinkungen

51.388° | 13.0408° TK25: 4644

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Wellerswalde
  • 1696: Rittergut Wellerswalde
  • 1764: Rittergut Wellerswalde

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Domdek., sedes Torgau/Mn)
PfK 1539 u. 1840, seit 1930 FilK von Schmannewitz - 2001 KG Schmannewitz-Bucha, SK von Dahlen-Großböhla; eingepfarrt Zeuckritz 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1285: Buch (U 1101)
  • 1288: Buch
  • 1501: bey dem Buch
  • 1696: Bucha (HOV)

Literatur

  • HONB , I 122
  • BKD Sa , 27/28, 55
  • Dehio Sa , II 104
  • Grünberg , I 68-69
  • Helbig , 44, 270

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliger Heidehof in Bucha (03.06.1994)
Ehemaliger Heidehof in Bucha (03.06.1994)
Bäckerei Rentzsch in Bucha (03.06.1994)
Heidehaus in Bucha (03.06.1994)
Blick zur Kirche in Bucha (03.06.1994)
Heidehaus in Bucha (03.06.1994)

weitere Fotos aus Bucha im Bildarchiv