Sie sind hier:

Dorfchemnitz b. Sayda

n Sayda, Lkr. Mittelsachsen | 507m


50.7669° | 13.438° TK25: 5246

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Neudörfel (4)
Ortsadel, Herrengüter
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf mit Gutsblöcken Waldhufen, 1437 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1552: 42 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 20 Häusler, 64 Inwohner
  • 1764: 42 besessene(r) Mann, 17 Gärtner, 79 Häusler, 28½ Hufen je 24 Scheffel
  • 1834: 1244
  • 1871: 1387
  • 1890: 1240
  • 1910: 1323
  • 1925: 1305
  • 1939: 1332
  • 1946: 1663
  • 1950: 1732
  • 1964: 1482
  • 1990: 1173
  • 2000: 1898

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 1297
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 4

Verlinkungen

50.7669° | 13.438° TK25: 5246

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Rittergut Dorfchemnitz
  • 1696: Rittergut Dorfchemnitz
  • 1764: Rittergut Dorfchemnitz

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Chemnitz, sedes Stollberg/Mn)
PfK 1539 u. 1940 - 2001 KG Dorfchemnitz mit SK Voigtsdorf; eingepfarrt Wolfsgrund 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1324: Kemnitz (U 2319, 2320)
  • 1439: Kemnicz
  • 1445/47: Kempnicz
  • 1479: Dorf Kempniz
  • 1506: Dorfkempnitz
  • 1539: Dorff Kemptnitzs
  • 1590: Ober- u. Nider Dorff Kemnitz
  • 1791: Dorf Chemnitz
  • 1875: Dorfchemnitz b. Sayda (Nieder- u. Ober-)

Literatur

  • HONB , I 142
  • BKD Sa , 3, 6
  • Dehio Sa , II 204-205
  • Grünberg , I 124
  • Helbig , 335

Verlinkungen