Dobra (2)

n Radeburg, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Zschorna (1)
1994: Zusammenschluss mit Kleinnaundorf-Würschnitz und Tauscha (1) zu Tauscha (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 629 ha

Bevölkerung

1547/51: 28 besessene(r) Mann, 45 Inwohner, 22 Hufen, 1764: 28 besessene(r) Mann, 11 Häusler, 2 Wüstungen, 21 Hufen je 8-9 Scheffel, 1834: 349, 1871: 438, 1890: 465, 1910: 482, 1925: 472, 1939: 475, 1946: 577, 1950: 548, 1964: 459, 1990: 402,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 470, 1925: Kath. 2,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Zschorna, 1696: Rittergut Zschorna, 1764: Rittergut Zschorna,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Großenhain/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1547 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Dobra-Würschnitz mit den SK Schönfeld u. Tauscha; eingepfarrt Zschorna 1555 u. 1930; FilK Würschnitz seit 1927

Ortsnamenformen

1292: Arnoldus de Dobera , 1298: Dobora , 1350: Dobern, Daber (LBFS 32, 48) , 1359: Dobere , 1378: Dobera, Dobere (RDMM 296) , 1406: dy Dobre , 1424: zcur Dobir , 1456: zcu der Dober , 1499: Dubro (HOV) , 1501: Dobra , 1875: Dobra b. Radeburg ,

Literatur

  • HONB, I 194
  • BKD Sa, 37, 40-44
  • Dehio Sa, I 100
  • Grünberg, I 116-117

51.25861111 13.77416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus in Dobra
(05.04.1996)
Osterbaum in Dobra
(05.04.1996)
Wohngrundstück in Dobra
(05.04.1996)
Kohleschuppen in Dobra
(05.04.1996)
Ehemaliger Bauernhof in Dobra
(10.04.1996)
Ehemaliges Wohnhaus in Dobra
(05.04.1996)
Geschäftsgebäude in Tauscha
(05.04.1996)
Bauernhof in Dobra
(05.04.1996)
Eiserner Zaun in Dobra
(05.04.1996)
Denkmal in Dobra
(10.04.1996)


weitere Fotos aus Dobra (2) im Bildarchiv