Sie sind hier:

Döbitz (1)

ö Taucha, Lkr. Nordsachsen | 122m


51.3836° | 12.5213° TK25: 4641

Verfassung

Einzelgut > (1834 und 1875) Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1212: Herrensitz ,
  • 15. Jh. (Ende 15. Jh.): Sattelhof ,
  • 1551: Sattelhof ,
  • 1791: Sattelhof ,
  • 1834: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Gutssiedlung Gutsblockflur, 77 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 5 Inwohner
  • 1801: 26 Häusler
  • 1834: 272
  • 1871: 328
  • 1890: 325
  • 1910: 435

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 343
  • 1925: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: andere 51

51.3836° | 12.5213° TK25: 4641

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Sattelhof Döbitz
  • 1606: Sattelhof Döbitz
  • 1621: Rat zu Leipzig
  • 1764: Sattelhof Döbitz

Kirchliche Organisation

nach Taucha gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu KG Taucha-Dewitz-Sehlis

Ortsnamenformen

  • wohl ursprünglich mit Dewitz ein gemeinsamer Name
  • 1212: Guntherus de Dewitz
  • 15. Jh. (Ende 15. Jh.): Dobitschen
  • 1490: Winichstewitz
  • 1501: Dobitz
  • 1540: Debitz
  • 1791: Doͤbitz
  • 1875: Döbitz (Berg vor Dewitz)

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliges Rittergut Döbitz (05.03.2002)
Ehemaliges Rittergut Döbitz (05.03.2002)
Ehemalige Schule Döbitz (05.03.2002)
Ehemaliges Rittergut Döbitz (05.03.2002)
Ehemalige Schule Döbitz (05.03.2002)
Ehemaliges Rittergut Döbitz (05.03.2002)
Ehemaliges Rittergut Döbitz (05.03.2002)

weitere Fotos aus Döbitz (1) im Bildarchiv