Sie sind hier:

Döbschütz (1)

nw Reichenbach, Lkr. Görlitz | 184m


51.1944° | 14.7563° TK25: 4854

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1280: Herrensitz (?) ,
  • 1334: Herrensitz ,
  • 1523: Rittergut ,
  • 1885: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweiterter Rundweiler Block- u. Gutsblockflur, 226 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 10 Gärtner, 8 Häusler, 2 Wüstungen
  • 1825: 186
  • 1871: 265
  • 1885: 292
  • 1905: 292
  • 1925: 237
  • 1939: 245
  • 1946: 333
  • 1950: 369

Verlinkungen

51.1944° | 14.7563° TK25: 4854

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1523: Rittergut Döbschütz
  • 1777: Rittergut Döbschütz

Kirchliche Organisation

nach Melaune gepfarrt [1550] u. 1925 - 2004 zu KG Melaune (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1280: Hugo de Dobswicz (Bautzner oder Görlitzer Bürger?) (CDLS I 103)
  • um 1330: Dobeshicz (StaB Görlitz 1, 65)
  • 1334: Hugo de Dobitschwicz longus, Hugo de Dobitswicz parvus (CDLS I, 304)
  • 1394: Debeschicz (AKC V 59)
  • 1413: Dobeschiz (GerB Gör. 2, 409)
  • 15. Jh.: Dobischitz (MühlenR Bau.)
  • 1548: Dobschiz (VOLU 2, 171)
  • 1578: Dobeschitz (StA Bautzen Baruth U 8)
  • 1768: Döbschütz (OV 40)

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Innenhof des Döbschützer Schlosses (20.05.1996)
Osterschmuck in Döbschütz (07.04.1996)
Osterschmuck in Döbschütz (07.04.1996)
Ostereier in Döbschütz (07.04.1996)
Osterschmuck in Döbschütz (07.04.1996)
Ostereier an einer Birke in Döbschütz (07.04.1996)
Osterschmuck in Döbschütz (07.04.1996)
Osterschmuck in Döbschütz (07.04.1996)
Osterei in Döbschütz (07.04.1996)
Osterei in Döbschütz (07.04.1996)

weitere Fotos aus Döbschütz (1) im Bildarchiv