Sie sind hier:

Dürrenberg | († zeitweilige Wüstung)

w Strehla, Lkr. Nordsachsen | 125m


51.3666° | 13.16° TK25: 4644

Verfassung

vermeintliche Ortswüstung s Laas > Einzelgut (Schenke 1791), seit 19. Jh. Häusergruppe (Schenke und einzelne Häuser 1834, Forsthaus und Bauerngut 1852, Gut und Forsthaus 1875), zu Leckwitz (2) gehörig

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Bauernweiler Blockflur, 267 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1875: 22

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 16

Verlinkungen

51.3666° | 13.16° TK25: 4644

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1791: Rittergut Strehla

Kirchliche Organisation

nach Laas gepfarrt 1752 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1540: Thurmberge (hsl. Blaschke, Kartei (ohne Quelle))
  • 1748: Dürrenberg
  • 1791: Duͤrrenberg, eine Schenke
  • um 1800: der dürre Berg und an diesem das alte Dorf (um 1800)

Literatur

Verlinkungen