Ebersbrunn

sw Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Hüttelsgrün
1997: eingemeindet nach Lichtentanne

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 935 ha

Bevölkerung

1551: 46 besessene(r) Mann, 13 Häusler, 28 Inwohner, 1764: 59 besessene(r) Mann, 25 Häusler, 24 2/3 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 632, 1871: 1456, 1890: 1785, 1910: 2110, 1925: 2028, 1939: 2313, 1946: 2470, 1950: 2516, 1964: 2048, 1990: 1582,

1925: Ev.-luth. 1721, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 10, 1925: andere 296,

Grundherrschaft

1551: Rittergut (Neu-) Schönfels, 1696: Rittergut (Neu-) Schönfels, 1764: Rittergut (Neu-) Schönfels,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Greiz/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1555 u. 1940 - 2001 Kreuz-Kirchgemeinde mit SK Hirschfeld; eingepfarrt Voigtsgrün 1555 u. 1930; FilK Wendischrottmannsdorf 1546 bis 1580 u. 1842 bis 1850

Ortsnamenformen

1118: fons, qui Alboldistudinza dicitur , 1303: Alvolsburn (PN) , 1386: Oyfelsborn , 1430/32: Eyffersbron , 1445: Eylfelsborn , 1460: Eferbrun, Efersbrun , 1485 (um 1485): Eberßbrun , 1532: Evelsbrun , 1533: Ebersbrun , 1752: Ebalsbrunn , 1791: Ebersbrunn, od. Ebersgrn, a. Ebalsbrun , 1875: Ebersbrunn (Ebelsbrunn) ,

Literatur

  • HONB, I 228-229
  • HSt Sa, 82
  • BKD Sa, 12, 20
  • Dehio Sa, II 640
  • Grünberg, I 159

50.65222222 12.43805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Gerätehaus der Ebersbrunner Feuerwehr
(18.10.1993)
Fachwerkscheune in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Scheune in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Scheune in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Ehemaliger Bauernhof in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Kirche in Lichtentanne
(18.10.1993)
Autohandel in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Wandbild an einem Haus in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Wohnhaus mit Terrasse in Ebersbrunn
(18.10.1993)
Scheune in Ebersbrunn
(18.10.1993)


weitere Fotos aus Ebersbrunn im Bildarchiv