Sie sind hier:

Kleingera

nö Elsterberg, Vogtlandkreis | 375m


50.6213° | 12.1983° TK25: 5339

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Pfannenstiel und Reuth (2)
Ortsadel, Herrengüter
  • 1577: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Platzdorf Blockflur, mit Ortst. 481 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1557: 13 besessene(r) Mann, 7 Inwohner
  • 1764: 15 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Häusler, 3 Hufen je 30 Scheffel
  • 1834: 138
  • 1871: 175
  • 1890: 259
  • 1910: 380
  • 1925: 429
  • 1939: 488
  • 1946: 564
  • 1950: 543
  • 1964: 434
  • 1990: 343

  • 1834: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 399
  • 1925: Römisch-Katholisch 19
  • 1925: andere 11

Verlinkungen

50.6213° | 12.1983° TK25: 5339

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1577: Rittergut Kleingera
  • 1577: Anteil Rittergut Coschütz
  • 1764: Rittergut Kleingera
  • 1764: Anteil Rittergut Coschütz

Kirchliche Organisation

nach Elsterberg gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu KG Elsterberg

Ortsnamenformen

  • 1370: Goren (UB Elstb. 73)
  • 1421: Goren
  • 1436: Goryn
  • 1458: Geran
  • 1464: Gora
  • 1530: Görau
  • 1557: Kleingorau
  • 1750: Klein Gehra
  • 1764: Kleingerel
  • 1791: Klein Gera

Literatur

Verlinkungen