Sie sind hier:

Kleingießhübel

sö Königstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 260m


50.8741° | 14.16° TK25: 5150

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1412: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 199 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 11 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 2 Hufen
  • 1764: 9 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 2 Hufen je 40 Scheffel
  • 1834: 229
  • 1871: 300
  • 1890: 303
  • 1910: 252
  • 1925: 218
  • 1939: 228
  • 1946: 266
  • 1950: 285
  • 1964: 266

  • 1834: Römisch-Katholisch 3
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 207
  • 1925: Römisch-Katholisch 2
  • 1925: andere 9

Verlinkungen

50.8741° | 14.16° TK25: 5150

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Reinhardtsdorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Reinhardtsdorf

Ortsnamenformen

  • 1379: Gizobel (KronA Prag Rep. 161)
  • 1437/38: Gißhofel
  • 1445/47: Gishofil, villa
  • 1482: Cushobel under dem Zeyrensteine
  • 1548: Gieshhüblichen
  • 1621: zum kleine Goßhuebell
  • 1791: Klein Gießhuͤbel

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Gebetsstein in Kleingießhübel (1980)

weitere Fotos aus Gießhübel, Klein- im Bildarchiv