Sie sind hier:

Glashütte

Stadt sö Dippoldiswalde, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 339m


50.8538° | 13.7791° TK25: 5148

Verfassung

Stadt mit Ortsteil Hammergut Gleisberg
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1495: oppidum ,
  • 1501: Dorf ,
  • 1506: Stadtrecht ,
  • 1519: oppidum ,
  • 1555/56: Städtlein ,
  • 1590: Städtlein ,
  • 1791: accisbare Stadt ,
  • 1792: Bergstadt ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

langgestreckte Stadtanlage an Talstraße Waldhufen-Block-Mischflur, mit Ortst. 485 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 113 besessene(r) Mann, 37 Inwohner
  • 1748/64: 103 besessene(r) Mann, 5 Hufen je 55 Scheffel
  • 1834: 989
  • 1871: 1671
  • 1890: 2005
  • 1910: 2674
  • 1925: 3147
  • 1939: 3486
  • 1946: 4007
  • 1950: 4655
  • 1964: 3751
  • 1990: 2538
  • 2000: 4968

  • 1834: Römisch-Katholisch 14
  • 1834: Evangelisch-Reformiert 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 2921
  • 1925: Evangelisch-Reformiert 5
  • 1925: Römisch-Katholisch 103
  • 1925: Juden 1
  • 1925: andere 117

Verlinkungen

50.8538° | 13.7791° TK25: 5148

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1506 (seit 1506): Rat der Stadt
  • 1551: Rat der Stadt
  • 1590: Rat der Stadt

Kirchliche Organisation

  • um 1500: FilK von Johnsbach (Archid. Nisan, sedes Dippoldiswalde/Mn)
FilK von Johnsbach bis 1519, seitdem PfK, ebenso 1940 - 2001 KG Glashütte, SK von Reinhardtsgrimma; eingepfarrt Luchau seit 1566, ebenso 1930, Hammergut Gleisberg 1752 u. 1930. -- 2002 kath. FilK von Geising

Ortsnamenformen

  • 1445: Glaßehuͤtte (EVÄ I 24)
  • 1486: Glaßhutten
  • 1540: Glashhütten
  • 1791: Glashuͤtte

Literatur

  • HONB , I 312-313
  • HSt Sa , 115-116
  • BKD Sa , 2, 34-38
  • Dehio Sa , I 362-363
  • DStB , II 88-89
  • LexStWapp , 150-151
  • Grünberg , I 214
  • Helbig , 366

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wappen von Glashütte (um 1925)
Behördenstempel aus Glashütte (um 1925)
Siegel von Glashütte (etwa 1900 bis 1945)
Wappen von Glashütte (um 1925)

weitere Fotos aus Glashütte im Bildarchiv