Sie sind hier:

Kurort Gohrich

ö Königstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | 268m


50.9105° | 14.1069° TK25: 5050

Verfassung

Dorf, Landgemeinde , 1935 Namensänderung in Kurort Gohrisch

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 454 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1548/51: 11 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 4½ Hufen
  • 1764: 11 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 4½ Hufen je 24 Scheffel
  • 1834: 111
  • 1871: 207
  • 1890: 461
  • 1910: 675
  • 1925: 803
  • 1939: 856
  • 1946: 1219
  • 1950: 1128
  • 1964: 994
  • 1990: 828
  • 2000: 2275

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 749
  • 1925: Römisch-Katholisch 13
  • 1925: andere 41

50.9105° | 14.1069° TK25: 5050

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1548: Amtsdorf
  • 1764: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Königstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu KG Königstein

Ortsnamenformen

  • 1437: Gorusch (Cop. 1, 1)
  • 1438: Gorisch
  • 1451: Gurisch
  • 1548: Gorisch, Goritzsch
  • 1791: Gohrisch
  • 1875: Gohrisch b. Königstein (Gorisch) (OV 1876, S. 99)

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Blick zum Königstein vom Gohrisch (06.05.1994)
Beseitigung morscher Bäume an der alten Schule (14.03.1994)
Blick auf Pfaffendorf (06.05.1994)
Wohngebäude in Gohrisch (14.03.1994)
Wohngebäude und Fleischerei an der Hauptstraße in Gohrisch (14.03.1994)
Blick vom Gohrisch auf den Königstein (06.05.1994)
Fassadenauschnitt Landgasthauses "Erholung" in Gohrisch (14.03.1994)
Bildpostkarte "Elbsandsteingebirge, Barbarine Talseite" (1925)
Gohrisch, Hauptstraße 93 "Haus Schönblick" (14.03.1994)
Denkmal in Gohrisch für Adalbert Hauffe (14.03.1994)

weitere Fotos aus Gohrisch, Kurort im Bildarchiv