Gohrisch, Kurort

ö Königstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde, 1935 Namensänderung in Kurort Gohrisch
1994: Zusammenschluss mit Cunnersdorf b. Königstein, Kleinhennersdorf und Papstdorf zu Landgemeinde Gohrisch (der Gemeindeteil trägt noch den Namen Kurort Gohrisch)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 454 ha

Bevölkerung

1548/51: 11 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 4½ Hufen, 1764: 11 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 4½ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 111, 1871: 207, 1890: 461, 1910: 675, 1925: 803, 1939: 856, 1946: 1219, 1950: 1128, 1964: 994, 1990: 828, 2000: 2275,

1925: Ev.-luth. 749, 1925: Kath. 13, 1925: andere 41,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Königstein gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Königstein

Ortsnamenformen

1437: Gorusch , 1438: Gorisch , 1451: Gurisch , 1548: Gorisch, Goritzsch , 1791: Gohrisch , 1875: Gohrisch b. Königstein (Gorisch) ,

Literatur


50.91055556 14.10694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Blick auf Pfaffendorf
(06.05.1994)
Wohngebäude in Gohrisch
(14.03.1994)
Wohngebäude und Fleischerei an der Hauptstraße in Gohrisch
(14.03.1994)
Blick zum Königstein vom Gohrisch
(06.05.1994)
Fassadenauschnitt eines Wohnhauses in Gohrisch
(14.03.1994)
Fassadenauschnitt Landgasthauses "Erholung" in Gohrisch
(14.03.1994)
Blick vom Gohrisch auf den Königstein
(06.05.1994)
Beseitigung morscher Bäume an der alten Schule
(14.03.1994)
Denkmal in Gohrisch für Adalbert Hauffe
(14.03.1994)
Gohrisch, Hauptstraße 93 "Haus Schönblick"
(14.03.1994)


weitere Fotos aus Gohrisch, Kurort im Bildarchiv