Sie sind hier:

Gottesberg

n Klingenthal, Vogtlandkreis | 757m


50.4266° | 12.4786° TK25: 5540

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
ältere Verfassungsverhältnisse
  • 1834: Flecken ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Streusiedlung Parzellenflur, 53 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1792: 12 Häusler
  • 1834: 269
  • 1871: 340
  • 1890: 419
  • 1910: 497
  • 1925: 463
  • 1939: 419
  • 1946: 409

  • 1834: Römisch-Katholisch 4
  • 1925: Römisch-Katholisch 1
  • 1925: andere 1
  • 1925: Evangelisch-lutherisch 461

50.4266° | 12.4786° TK25: 5540

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1771: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Auerbach gepfarrt 1752, seit 1839 nach Rautenkranz, seit 1909 nach Tannenbergsthal - 2001 zu KG Tannenbergsthal

Ortsnamenformen

  • um 1600: Gottsbergk (Urrisse, Oeder)
  • 1609: Gotsberge (HOV)
  • 1611: Gottesberg
  • 1720: Gottsberg
  • 1752: Gottberg (HOV)
  • 1791: Gottesberg

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliges Ferienheim in Gottesberg (15.09.1994)
Gebäude des Pionierferienlagers in Gottesberg (18.10.1994)
Ehemaliges Ferienheim in Gottesberg (15.09.1994)
Kleines Haus in Gottesberg (15.09.1994)

weitere Fotos aus Gottesberg im Bildarchiv