Radisch, Groß | Radšow

nö Weißenberg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: Thräna (2) mit Jerchwitz eingemeindet
1995: neu gebildet mit Gebelzig und Weigersdorf zu Landgemeinde Hohendubrau

Ortsadel, Herrengüter
1615 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 442 ha

Bevölkerung

1777: 5 besessene(r) Mann, 13 Gärtner, 25 Häusler, 1825: 433, 1871: 546, 1885: 476, 1905: 436, 1925: 452, 1939: 713, 1946: 811, 1950: 738, 1964: 592, 1990: 538,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1615: Rittergut Großradisch, 1777: Rittergut Großradisch,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Reichenbach/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1530 u. 1940, von 1646 bis 1659 FilK von Gebelzig - 2004 Kirchgemeinde Groß Radisch (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz); eingepfarrt Thräna [1530] u. 1925, Weigersdorf seit 1829, ebenso 1925

Ortsnamenformen

1419: Radeschaw, Radischwicz , 1422: Radischaw , 1490: Radischo , 1670: Radisch , 1767: Groß Radisch ,

Literatur

  • HONB, II 247
  • VKD Sil, 3, 773
  • Dehio Sa, I 423

51.255 14.69027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ehemaliger Bauernhof in Groß-Radisch
(13.04.1995)
Altes Gutsgebäude in Großradisch
(Frühjahr 1956)
Kirche von Großradisch
(Sommer 1956)
Kirche von Großradisch
(Frühjahr 1956)
Dorfplatz in Groß Radisch
(13.04.1995)
Ehemalige Scheune in Groß Radisch
(13.04.1995)
Bauernhaus in Jerchwitz
(Sommer 1956)
Alte Kirche in Groß-Radisch
(ohne Angabe)
Heubodentür einer Fachwerkscheune in Groß Radisch
(25.04.1994)
Bauernhaus in Jerchwitz
(Frühjahr 1956)


weitere Fotos aus Radisch, Groß im Bildarchiv