Sie sind hier:

  • HOV
  • Orte
  • Hagenwerder (bis 1936 Nickrisch)

Hagenwerder (bis 1936 Nickrisch)

s Görlitz, Lkr. Görlitz | 212m


51.0613° | 14.9438° TK25: 4955

Verfassung

Dorf, Landgemeinde , 1936 in Hagenwerder umbenannt
Ortsadel, Herrengüter
  • 1560: Rittergut ,
  • 1885: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

erweiterter Rundweiler Gutsblockflur, 292 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1777: 2 besessene(r) Mann, 18 Gärtner, 4 Häusler
  • 1825: 178
  • 1871: 156
  • 1885: 240
  • 1905: 236
  • 1925: 244
  • 1939: 200
  • 1946: 344
  • 1950: 344
  • 1964: 2214
  • 1990: 1855

Verlinkungen

51.0613° | 14.9438° TK25: 4955

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1560: Rittergut Nickrisch (Görlitzer Landsasse)
  • 1777: Rittergut Nickrisch (Görlitzer Landsasse)

Kirchliche Organisation

nach Radmeritz (ö der Neiße) gepfarrt 16. Jh. u. 1925 - 2004 zu Versöhnungs-KG Görlitz (EKBO)

Ortsnamenformen

  • 1335: Nickers (StaB Gör. 1, 61)
  • 1336: Nikrosch
  • 1340: Nikrozhin
  • 1399: Nickrischin
  • 1434: Nikrusch
  • 1550: Nickerisch
  • 1732: Nickrisch
  • seit 1936: Hagenwerder

Literatur

Verlinkungen



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Kraftwerk Hagenwerder (27.03.1995)
Kraftwerk Hagenwerder (27.03.1995)

weitere Fotos aus Hagenwerder (bis 1936 Nickrisch) im Bildarchiv