Heinersgrün

w Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Marxgrün
1994: neu gebildet mit Geilsdorf*, Großzöbern, Gutenfürst, Kemnitz (3), Krebes und Schwand zu Landgemeinde Burgstein
01.01.2011: gehörig zu Weischlitz*

Ortsadel, Herrengüter
1412 : Vorwerk
1542 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Ortst. 565 ha

Bevölkerung

1557: 13 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 12 Inwohner, 1764/94: 14 besessene(r) Mann, 17 Gärtner, 20 Häusler, 3 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 309, 1871: 386, 1890: 273, 1910: 273, 1925: 244, 1939: 264, 1946: 327, 1950: 292, 1964: 190, 1990: 155,

1925: Ev.-luth. 242, 1925: Kath. 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1542: Anteil Pfarre Plauen, 1542: Rittergut Heinersgrün, 1542: Anteil Kloster Hof (Bayern), 1606: Anteil Kloster Hof (Bayern), 1606: Anteil Pfarre Plauen, 1764: Rittergut Heinersgrün,

Kirchliche Organisation:

nach Wiedersberg gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Bobenneukirchen

Ortsnamenformen

1296: Heinrichsgrune , 1328: Heinrichesgrune , 1376: Henrichsgrune , 1378: Heynrichsgrune (RDMM 132) , 1460: Heinerßgrune , 1467: Heinrichßgrn , 1557: Heynersgrün ,

Literatur

  • HONB, I 403
  • BKD Sa, 10, 8
  • Dehio Sa, II 389-390

50.38777778 11.99944444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Reklamewand vor einer Scheune in Heinersgrün
(11.09.1993)
Scheune in Heinersgrün
(11.09.1993)
Wohnstallhaus in Heinersgrün
(11.09.1993)
Blick zur Kapelle in Heinersgrün
(11.09.1993)
Scheunentor mit Beschlägen in Heinersgrün
(11.09.1993)
Stallung des ehemaligen Schlosses in Heinersgrün
(11.09.1993)
Als Lager dienende Scheune in Heinersgrün
(11.09.1993)
Verbretterte Scheune in Heinersgrün
(11.09.1993)
Bauernhof in Heinersgrün
(11.09.1993)
Dorfstraße mit Scheunen in Heinersgrün
(11.09.1993)


weitere Fotos aus Heinersgrün im Bildarchiv