Sie sind hier:

Hohenfichte

ö Augustusburg, Lkr. Mittelsachsen | 347m


50.8211° | 13.1325° TK25: 5144

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1680 (seit 1680): Rittergut ,
  • 1764: Rittergut ,
  • 1858: Rittergut ,
  • 1875: Rittergut ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

einreihiges Waldhufendorf, teilweise parzelliert u. umgebildet, darauf Gutssiedlung , 128 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 2 besessene(r) Mann, 8 Gärtner, 4 Inwohner, 4 Hufen
  • 1764: 4 besessene(r) Mann, 4 Häusler, 3 Hufen je 24 Scheffel
  • 1834: 227
  • 1871: 362
  • 1890: 598
  • 1910: 725
  • 1925: 1049
  • 1939: 978
  • 1946: 1197
  • 1950: 1227
  • 1964: 1192
  • 1990: 890

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 989
  • 1925: Römisch-Katholisch 33
  • 1925: andere 39

50.8211° | 13.1325° TK25: 5144

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1551: Amtsdorf
  • 1696: Rittergut Hohenfichte
  • 1764: Rittergut Hohenfichte

Kirchliche Organisation

nach Schellenberg gepfarrt 1551 u. 1840, seit 1896 PfK mit eingepfarrten Orten Metzdorf u. Grünberg - 2001 KG Hohenfichte, SK von Augustusburg

Ortsnamenformen

  • 1542 - 43: Hoͤhe Fichte (AEB Augustusburg 70c, 821)
  • 1552: Hohe Fichtte
  • 1753: Hohenfichte
  • 1791: Hohen Fichte

Literatur



Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Wohnhaus an der Netzdorfer Straße in Hohenfichte (12.06.1996)
Maibaum in Hohenfichte (12.06.1996)
Laubenbrücke in Hohenfichte (12.06.1996)
Hölzerne Brücke über die Flöha in Hohenfichte (12.06.1996)
Laubenbrücke in Hohenfichte (12.06.1996)
Renoviertes Wohnhaus in Hohenfichte (12.06.1996)
Hölzerne Brücke über die Flöha in Hohenfichte (12.06.1996)
Ehemalige Baumwollspinnerei in Hohenfichte (12.06.1996)

weitere Fotos aus Hohenfichte im Bildarchiv