Jahnsdorf/Erzgeb.

nö Stollberg, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Zusammenschluss mit Leukersdorf/Erzgeb. zu Landgemeinde Jahnsdorf/Erzgeb.

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 955 ha

Bevölkerung

1548/51: 44 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 69 Inwohner, 27 Hufen, 1764: 44 besessene(r) Mann, 47 Häusler, 27 Hufen, 1834: 1374, 1871: 2051, 1890: 2715, 1910: 3414, 1925: 3692, 1939: 3996, 1946: 4377, 1950: 4422, 1964: 3848, 1990: 2763, 2000: 6204,

1925: Ev.-luth. 3488, 1925: Kath. 38, 1925: Juden 1, 1925: andere 165,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1550: Pfarrkirche(n) mit FilK Meinersdorf (Archidiakonat Chemnitz, sedes Stollberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Jahnsdorf; 1539 Meinersdorf (Kapelle) eingepfarrt, später FilK Meinersdorf, ebenso 1752 u. 1840, bis 1921

Ortsnamenformen

1412: Jansdorf , 1415: Jandorff , 1460: Jansdorff , 1486: Jhansdorff , 1555: Jonßdorff , 1830: Jahnsdorf, vulgo Gahnsdorf ,

Literatur

  • HONB, I 450
  • BKD Sa, 7, 43-44
  • Dehio Sa, II 411
  • Grünberg, I 283

50.73944444 12.84888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Pyramide aus Jahnsdorf
(1953)