Jonsdorf (Alt-), Kurort

sw Zittau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf (seit 1539 angelegt) Landgemeinde mit Ortsteil Neujonsdorf

Ortsadel, Herrengüter
1539 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 235 ha

Bevölkerung

1553: 22 Gärtner, 1777: 25 Gärtner, 81 Häusler, 3 Wüstungen, 1834: 1688, 1871: 1539, 1890: 1545, 1910: 1426, 1925: 1717, 1939: 1857, 1946: 2247, 1950: 2335, 1964: 2327, 1990: 1857, 2000: 2026,

1925: Ev.-luth. 1488, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 111, 1925: andere 116,

Grundherrschaft

bis 1574: Kloster Oybin, 1574: Rat zu Zittau, 1777: Rat zu Zittau,

Kirchliche Organisation:

nach Bertsdorf gepfarrt [1565], seit 1731 Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Jonsdorf, SK von Olbersdorf. -- 2002 römisch-katholisch FilK von Zittau

Ortsnamenformen

1539: Yansdorff , 1553: Yansdorff , 1565: Janßdorff , 1721: Jonnßdorff , 1791: Johnsdorf, Alt- , 1875: Johnsdorf b. Zittau (Alt- und Neu-) ,

Literatur

  • HONB, I 459
  • BKD Sa, 29, 85-88
  • Dehio Sa, I 462-463
  • Grünberg, I 286

50.855 14.70222222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Ortsansicht in Jonsdorf
(1987)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1990)
Umgebindehaus in Jonsdorf
(1989)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1984)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1986)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1992)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1987)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1987)
Wohnhaus in Jonsdorf
(1987)
Ortsansicht in Jonsdorf
(1986)


weitere Fotos aus Jonsdorf (Alt-), Kurort im Bildarchiv