Sie sind hier:

Kauritz (sächs. Ant.)

nw Meerane, Lkr. Altenburger Land/Thüringen | 201m


50.885° | 12.4316° TK25: 5140

Verfassung

Dorf(teil), Landgemeinde ; 1928 infolge Gebietsaustausches an Thüringen abgetreten, mit thüringischem Anteil vereinigt
  • 1928: eingemeindet nach Gößnitz/Thür.

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Zeilendorf Gelängeflur, 58 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1546: 3 besessene(r) Mann, 15 Inwohner
  • 1750: 3 besessene(r) Mann, 2 Häusler
  • 1834: 38
  • 1871: 65
  • 1890: 153
  • 1910: 113
  • 1925: 109

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 91
  • 1925: andere 18

Verlinkungen

50.885° | 12.4316° TK25: 5140

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1546: Amtsdorf
  • 1750: Amtsdorf

Kirchliche Organisation

nach Meerane gepfarrt 1542 u. 1930

Ortsnamenformen

  • 1546: Kaueritz
  • 1875: Kauritz, sächs. Antheil
  • 1939: Cauritz

Literatur

Verlinkungen