Sie sind hier:

Oberlauterstein

nö Marienberg, Erzgebirgskreis


Verfassung

oberer Teil des Schlosses Lauterstein, Name seit 1497 mit Ausbau und räumlicher Teilung der Anlage in Nieder- und Ober-L. gebräuchlich; während der Name Ober-L. später in Vergessenheit geriet, bezeichnete Nieder-L. (s. d.) nunmehr das gesamte Schloss (seit 1639 Ruine) und die zugehörige Siedlung

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Bevölkerungszahlen

  • 1551: 8 Dienstboten

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

    Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

      Kirchliche Organisation

      Ortsnamenformen

      • 1501: Ober Sloss Lauterstein (LhDr./G 35)
      • 1540: Öber Lauttersteyn
      • 1559: das Schloß Ober Lauterstein

      Literatur

      Verlinkungen