Sie sind hier:

Lichtenberg/Erzgeb.

sö Freiberg, Lkr. Mittelsachsen | 410m


50.8366° | 13.4247° TK25: 5146

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
Ortsadel, Herrengüter
  • 1445/47: Rittersitz ,
  • 18. Jh.: Vorwerk ,

Siedlungsform und Gemarkungsgröße

Waldhufendorf Waldhufen, 1799 ha

Bevölkerungszahlen

  • 1546: 73 besessene(r) Mann, u. Häusler, 81 Inwohner
  • 1764: 47 besessene(r) Mann, 9 Gärtner, 81 Häusler, 64 1/3 Hufen je ca. 9 Scheffel
  • 1834: 1427
  • 1871: 1726
  • 1890: 2075
  • 1910: 1991
  • 1925: 2082
  • 1939: 2143
  • 1946: 2638
  • 1950: 2583
  • 1964: 2439
  • 1990: 2196
  • 2000: 3138

  • 1925: Evangelisch-lutherisch 2034
  • 1925: Römisch-Katholisch 15
  • 1925: andere 33

Verlinkungen

50.8366° | 13.4247° TK25: 5146

Zugehörigkeit zu Grundherrschaften

  • 1567: Rat zu Freiberg
  • 1696: Rat zu Freiberg
  • 1764: Rat zu Freiberg

Kirchliche Organisation

  • um 1500: Pfarrkirche(n) (Archid. Dompropstei, sedes Freiberg/Mn)
PfK 1539 u. 1940; FilK Weigmannsdorf 1539 u. 1940 - 2001 KG Lichtenberg mit SK Weigmannsdorf-Müdisdorf

Ortsnamenformen

  • 1309: Lichtinberc (CDS II 12 Nr. 59)  
  • 1359: Lichtenberg
  • 1435: Lichtenberg
  • 1445/47: Lichtemberg (Ebm. nach HOV)
  • 1542: Lichtenbergk
  • 1875: Lichtenberg b. Freiberg

Literatur

  • HONB , I 592
  • BKD Sa , 3, 109
  • Dehio Sa , II 634
  • Grünberg , I 380

Verlinkungen