Mügeln (2)

n Dohna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1920: eingemeindet nach Heidenau

Ortsadel, Herrengüter
1764 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Block- u. Streifenflur, 249 ha

Bevölkerung

1548/51: 21 besessene(r) Mann, 17 Inwohner, 14 Hufen, 1764: 22 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 14 Häusler, 12 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 272, 1871: 499, 1890: 1360, 1910: 7072,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1548: Anteil Rittergut Gommern, 1548: Anteil Rat zu Dresden - Altstadt,

Kirchliche Organisation:

nach Dohna gepfarrt 1539 u. 1840, Pfarrkirche(n) seit 1899 - 2001 zu Kirchgemeinde Heidenau; eingepfarrt Gommern seit 1899

Ortsnamenformen

1347/49: Mugelin , 1350: Mogelin , 1404: Mogeln , 1445: Moegelin , 1501: Mugeln, Muegeln, Moglen , 1548: Mügeln , 1558: Muglenn , 1875: Mügeln b. Pirna ,

Literatur

  • HONB, II 60
  • Dehio Sa, I 437
  • Grünberg, I 262, 431

50.98555556 13.86611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas


Fotos aus dem ISGV Bildarchiv:
https://bild.isgv.de

Siegel der Gemeinde Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)
Siegel der Gemeinde Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)
Siegel der Gemeinde Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)
Siegel der Gemeinde Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)
Siegel der Gemeinde Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)
Siegel von Mügeln
(etwa 1900 bis 1945)